Roman


Winkler, Philipp: Hool. - Aufbauverlag, 2016.
Es mag ja sein, dass in der deutschen Literaturszene zu wenige Romane von der Wirklichkeit erzählen und sich lieber im Elfenbeinturm an ihrer eigenen Seele reiben. Kann ja auch interessant sein. Der Hannoveraner Autor reißt allerdings ein Fenster zu einer Gesellschaftsschicht auf, zu der nicht viele Romanleser Zugang haben, den Hooligans. Es ist schwer nachvollziehbar, dass es junge Männer gibt, deren Lebensziel darin besteht andere junge Männer zu verprügeln, weil die eine andere Fußballmannschaft gut finden. In einer faszinierend klaren und konsequenten Sprache erzählt Winkler vom Hooligan Heiko Kolbe, seiner Alltagswirklichkeit zwischen Saufen und Prügeln, zwischen Schmerz, Perspektivlosigkeit und Sehnsucht nach Liebe. Letztere findet er in Form von Männerfreundschaft nur in seiner Gruppe, seiner Gang, die als Familienersatz wirkt und zu der er bedingungslos solidarisch steht. Man mag diese Ethik nicht recht verstehen, aber sie ist ebenso wirklich wie die gesellschaftlich abgesegnete. Ein harter Schluck aus der Pulle einer deutschen Randgruppe, für die der Autor zurecht bereits literarisch ausgezeichnet wurde (Josef-Heinrich-Colbin-Preis). (Preu)
Signatur: Wink

Kinderhörbuch


Gathen, Katharina von der: Klär mich auf : 101 echte Kinderfragen rund um ein aufregendes Thema. - Hamburg, 2015
Diese „Aufklärungshörbuch“ bietet viele Fragen zur Sexualität, anonym ermittelt bei einer Befragungsaktion von Grundschulkindern. Die Jungen und Mädchen haben sehr sinnvolle und auch außergewöhnliche Fragen zum Thema Sexualität. Die Fragen werden dabei von den Kindern gestellt, die Antworten geben dann professionelle Sprecherinnen und Sprecher wie z.B. Christian Ulmen, Annett Louisan, Nina Petri oder Oliver Rohrbeck. Sehr gelungen, witzig und authentisch, um sich gemeinsam mit Kindern dem großen Thema Sex unverkrampft zu nähern. In der Stadtbibliothek ist außerdem das gleichnamige Buch vorhanden (Nk Gath) (Klee)
Signatur: CD-K Gath

Bilderbuch


Gute Nacht, Olaf!. – Stuttgart : Panini, 2016
Eine aufregende Gute-Nacht-Geschichte für kleine Prinzessinnen und Eiskönigin-Fans. Olaf ist auf eine Pyjamaparty bei seinen zwei Freundinnen Anna und Elsa im Schloss eingeladen. Natürlich denken die Freunde noch lange nicht ans Schlafen gehen. Von einer wilden Schneeballschlacht mit Sven, bis zum grünen Glibber und glitzernden Eisskulpturen ist an diesem Abend alles dabei. Die vier Freunde haben jede Menge Spaß und schlafen irgendwann spät in der Nacht ein. Eine sehr schöne kurzweilige Gute-Nacht-Geschichte mit zauberhaften Bildern, beweglichen Schiebern und Klappen. Ganz nach dem erfolgreichen Kinofilm die Eiskönigin. (We)
Signatur: Bi Gute

Hauptstelle mit Kinder- und Jugendbibliothek

Elmar-Doch-Haus
Hauptstraße 34
89522 Heidenheim
Tel.: (0 73 21) 3 27 43 21
Fax: (0 73 21) 3 27 43 11